Nachrichten‎ > ‎

Crowdfunding auch für KMU

veröffentlicht um 21.06.2014, 07:10 von Falko Werner
Nach ersten positiven Erfahrungen ein kleines Immobilienprojekt ohne Bank zu finanzieren, kann ich von "Smava" als alternative zu den eher konservativen Banken nur schwärmen.
Auch bei Crowdfunding in der Größenordnung bis 50.000€ ist bei Smava eine Bank im Hintergrund tätig. Insofern sind die bürokratischen Hürden ebenfalls zu nehmen, es gibt ein Rating, die Schufa wird angefragt und man muss alle Einkünfte nachweisen. Damit sind natürlich die Anleger auch abgesichert und die sonst völlig willkürliche Zinsermittlung bekommt ein solides Fundament.
Das Projekt wurde mit einem Zins von 5,7% laut smava taxiert, als Projektanbieter kann man aber um die Duchfinanzierung anzuschieben auch die Zinsen selbst anpassen. Insofern ein wenig Zeitdruck im Spiel war, konnte die Investition mit 6,6% durchfinanziert werden. Nicht schlecht und vorallem innerhalb von 5 Tagen.

Als nächster Schritt ist die Geldanalge ähnlich der Projekte die schon in den vergangenen Jahren bei Kiva (Finanzierung von Projekten in der 3. Welt) unternommen wurden. Schade, dass man in dem Zusammenhang nicht die Zinsen in der vollen Höhe bekommt, die der Projektinitiator zahlen muss. Auch da verdient die Bank, das Portal und natürlich auch die Versicherungen.
Comments